Herzlich Willkommen bei astro-sesam, Zürich, Ihr Horoskopservice
 

Der Radixvergleich von Wolfgang Johannes von Goethe mit Rudolf Steiner.

Ist Rudolf Steiner Goethe wieder inkarniert?

von Siegfried Schmid

 

Bild 1: Geburtsradix von Goethe

Goethe bekam eine sehr gute Erziehung, er wurde gemeinsam mit seiner Schwester und zeitweise seiner Mutter vom Vater und durch Privatlehrer in den damals üblichen Fächern und Sprachen (Lateinisch, Griechisch, Französisch, Englisch und Hebräisch) unterrichtet. Er erhielt Unterricht im Tanzen, Reiten und Fechten. Er war eher ein Musterknabe als ein Raufbold, lernte leicht, wenn man seinem Spieltrieb freien Lauf liess.

 

Sein Radix in Kürze. Wir wollen an einem einfachen Beispiel den Eingangstitel oben erläutern und nehmen dafür das Radix des grossen Dichters und Geistgenies. Sein markantes Radix zeigt gesamthaft auch, dass er im Leben grosse Spuren hinterlassen musste. Es zeigt auch, dass er bei seiner Inkarnation schon einen beachtlichen geistigen Rucksack mitbrachte.

Lilith im Horoskop Goethes: Sonne Lilith Konjunktion weist auf sein geniale Seite und sein Universalgenie hin. Es erklärt auch seinen Einfallsreichtum und die höheren Eingaben durch die Astralwelt. Es lässt sein überdurchschnittliches Ahnungsvermögen und seine Intuition verstehen. Seine Suche nach dem höheren Verständnis und des Sinn des Daseins zeigt sich in der Stellung Jupiter in den Fischen und im 4. Haus. Es weisst auch darauf hin, dass es sich um eine alte Seele und einem höheren Geist handelt. Der ASZ und Saturn und Pluto im Skorpion weist auch auf eine tiefe Suche nach den Wurzeln des Lebens hinter dem Leben hin.

Wir sehen: Saturn in 12 im Trigon zum Mond. (seperative Konjunktion Aszendent): Grosser Lebensernst, zähe Natur, Verhalten mit Würde. Die Stellung in Skorpion im 12. Haus sagt auch aus, dass er eine alte wiederinkarnierte Seele ist, welche mit viel Hintergrundarbeit noch etwas aufarbeiten muss. Saturn ist erster Herrscher des Schreiberhauses 3, welches im Steinbock beginnt. Dies bedeutet Suche in den Hermetischen-, bezugsweise in den Geheimwissenschaften.

Pluto im 1. Haus am ASZ im Domizilzeichen Skorpion: Vitalität und starkes Durchsetzungsvermögen. Enorme leidenschaftliche Schaffenskraft. Wechselnde häusliche Verhältnisse, auch durch die 4. Hausbesetzung in den Fischen (unermüdlicher Sucher). Auch nochmals ein Anzeichen einer alten Seele. Goethe war wie viele seiner grossen Zeitgenossen Freimaurer. Beachten sie auch die guten Aspekte auf diesen Pluto von den Geistgestirnen Neptun und Jupiter.

Pluto im Skorpion: Er ist Geburtsgebieter und in seinem Zeichen, weil er im 1. Haus steht, und so gut aspektiert ist hatte er auch eine politische und moralische Aufgabe in der damaligen Zeit.

Mars im 2. Haus: In Konjunktion mit Pholus. Reiche Frauen. Gute Geldverhältnisse; um so mehr als Mars gut mit Sonne und Merkur verbunden ist (Trigon!) Er entwickelte seinen Selbstwert durch grosse Tatkraft.

Aufsteigender MK im 3. Haus: Auf der Karmaachse Krebs Steinbock. Die Lebensaufgabe ist oder war schreiben. Trigon mit Venus Konjunktion Lilith im 10. Haus (geistige und gesunde und schnell fliessende Ideen).

Uranus im 3. Haus: Originelle Intelligenz, schnelle Schreibweise mit kollektivem Charakter. Offen für neue Ideen aber auch eine gewisse Rastlosigkeit. Verkehrte gerne in originellen, geistreichen Umfeld, oft auch hitzige Debatten, so auch mit Schiller, Begegnungen mit herausragenden Menschen, so auch dem Zürcher Pfarrer Lavater (Physiognomie).

Haus 4. auf Wassermann und Fische: Viel unterwegs schlief an vielen verschiedenen Orten. (was damals noch nicht so üblich war) Mond im 4. Haus Beziehungen mit Frauen, neptunsche Liebschaften im Ausland (Fische das versteckte Reisezeichen). Starke Mutterbindung, starke Mutter, Flucht vor der Mutter, Reisen, wohnen im Ausland Mond ist Herrscher des 9. Hauses. Das 5. Haus begann noch in den Fischen (Liebe, Schöpfungskraft).

Jupiter im 4. Haus: Reiche Eltern, gute Bildung durch vermögende Eltern. Glück in der Kindheit, genoss das Wohlwollen der Menschen. Der Religionsunterricht, den Goethe zunächst bei dem Frankfurter Senior Johann Philipp Fresenius, einem Freund der Familie, später bei seinem Onkel, dem Pfarrer Johann Jakob Starck, erhielt, sagte ihm wenig zu, war doch der kirchliche Protestantismus, den man uns überlieferte, eigentlich nur eine Art von trockner Moral: an einen geistreichen Vortrag wurde nicht gedacht, und die Lehre konnte weder der Seele noch dem Herzen zusagen.

Einzig die Beschäftigung mit dem Alten Testament (Jupiter im 4. Haus alte Religionsgeschichte) vor allem den Geschichten um die Patriarchen Abraham, Isaak und Jakob, regt seine Phantasie an. Seine Haltung zur Kirche und den christlichen Dogmen blieb auch später distanziert bis ablehnend. So charakterisierte er beispielsweise die Kirchengeschichte als „Mischmasch von Irrtum und Gewalt“ und besonders die christliche Lehre von der Erbsünde entfernte ihn schon früh von der lutherischen Orthodoxie seiner Zeit.

Merkur im 9. Haus: Philosophische Texte und Betrachtungen (Farbenlehre und Charakter). Mit Neptun höhere, geistige Interessen, Reisen und Gewinn durch sie.

Neptun im 9 Haus: Verfeinerte Geistigkeit, Phantasie, poetische Einstellung. Philosophische und weltanschauliche Studien. Grenzwissenschaften, Magie, Neptun ist Herrscher des 4. Hauses. Hinterlässt Spuren weltweit und in der Zeit. Eine wesentliche Rolle im streng lutherischen Haushalt spielte die religiöse Erziehung der Kinder, wozu die tägliche Bibellektüre und der sonntägliche Gottesdienst gehörten. Erste Glaubenszweifel brachte schon das 1755 im Alter von 6. Jahren das Erdbeben von Lissabon, wo sich Gott, indem er die Gerechten mit den Ungerechten gleichem Verderben preisgab, keineswegs väterlich bewiesen hatte. (Neptun im Quadrat zu Nessus). Das geschlossene Neptun Trigon Pluto und Jupiter gab ihm die titanische Denkschärfe und zeigte schon früh dass er seine eigenen geistigen Gedanken entwickeln musste. Auf der Suche nach höherer Geistigkeit vereinigte er sich auch mit den grossen Denkern der damaligen Zeit. So traf er sich als Freimaurer auch mit allen Grössen der Zeit so auch den Freimaurer Napoleon 1. Schiller der Logenbruder war sein Geistschärfer. Seine eher kritiklose Verehrung vieler zeitgenössischer Poeten wich einer bewussten Hinwendung zu Lessing und Wieland.

Sonne in 10. Haus: Konjunktion MC. Aufstieg in Rang und Stellung, Ehren, Würden.

Lilith im 10. Haus: Lilith war R als karmisch stark rückgekoppelt. Ein Grund warum sich seine spätere Inkarnation als Rudolf Steiner nicht zufällig so stark mit seinem Denken auseinander setzte. Er baute in Dornach in der Schweiz im Jungfrauland einen seltsamen und originellen Monumentalbau (übrigens, was viele nicht wissen, als Rudolf war er wieder Freimaurer). In der Jungfrau mit der Venus in Konjunktion, grosse und seltsame Gunst. Magische Wirkung auf Frauen. Sonne in dreifach Konjunktion MC und Lilith, enorme Schöpfungskraft.

Venus in 10. Haus: Dies fördert Beliebtheit, Gunst, Popularität, künstlerischer Beruf in Opposition mit Jupiter (Konflikte mit gewissen Autoritäten). Es besteht kein Zweifel, dass die Frauen sein Leben enorm beeinflusst haben, doch auch die vielseitigen Interessen, welche er im Laufe des Lebens entwickelt hat.

Chiron im 11. Haus in der Waage: Er ist Geburtsherrscher. Immer laufende Projekte, kleinliche Forschungsarbeiten. Beispiel seine Texte über die Farben. Komplexe Partnergeschichten (Waage) motivierten ihn in der Arbeit (Chiron).

Nessus im 12. Haus in der Waage: Seltsame und karmische Geschichten in Partnerschaften, mit Frauen. Seltenes Schicksal, seltsame Lebensaufgabe: Die moderne Astrologie kann wesentlich mehr als die Alte. Wir haben nur weniger Zeit für das gründliche Studium. Weil uns die Lebenskosten zu immer Lebenstempo und einem Zeitklau durch Schrot und unnötigen Dingen verknechten. Hier wirken gleich mehrer seltene Stellungen welche - heute aus der Sicht der modernen Astrologie - das Universalgenie besser verstehen lassen. So: Lilith Konjunktion Sonne, (die oskulierende Lilith) erleichtert den Zugang zur Astralwelt. Lilith Konjunktion Sonne, Opposition Mond im 4. Haus und Nessus in der Waage im Prüfungshaus. Mars Konjunktion Pholus. Alle diese Stellungen welche mit kleinen Orben vorhanden sind mit der alten Astrologie nicht ersichtlich. Jedes Genie, jeder Mensch welcher das Erdenleben kollektiv stark Prägte, der hatte seine grossen und persönlichen Leiden. Die Geschichtsschreibung ist wie die Diplomatie, sie beschönigt die Helden an der Macht, ausser sie sind in Ungnade gefallen. Gerade diese Leiden waren die starken Tatenmotoren zu ausserordentlichen Entwicklungen.

 


Das Todesradix von Johann Wolfgang von Goethe

 

Bild 2: Das Verlassen des irdischen Raumes von Goethe

Das Horoskop des Todes ist jeweils Ende der Durchsage in einer Inkarnation und zugleich Neubeginn, Zukunftsweiser, das heisst es ist auch der Fahrplan für die nächste Inkarnation. Hier zeigen sich deshalb auch die Perspektiven der Zukunft des Gegangenen. Karmisch sagt das Todeshoroskop gleichzeitig aus, was man erledigt hat und wie man eine Geschichte beendet hat und was erfüllt worden ist. Anders gesagt ist es auch die verborgene Startrampe der Zukunft, es ist auch der Anfang der nächsten Geschichte, der nächsten Aufgabe, der Richtplan, welcher der Dahingeschiedene für die nächste Inkarnation in der Astralwelt zu planen hat.

 

Bild 3: Goethe in seinen erfolgreichsten Jahren

Goethe starb mit Sonne im Widder im 10 Haus, dort stehen gleichzeitig auch Merkur und Pluto (der Wieder-inkarnierungsermöglicher) und der Glückspunkt. Das bedeutet schon radikale neue und andere Wege gehen (Er brachte später als Rudolf Steiner mit Helena Blavatsky das Naturgesetz der Wiedergeburt wieder in die Köpfe der Christen in den Westen). Gleichzeitig hat er Chiron und Nessus, auch im 10. Haus, was auf der Häuserachse 10. 4. Haus auch Familie oder Heimat bedeutet, dass er als letzte Handlung in seiner Heimat grosse Achtung und Ehre bekam. Es weisst auch klar auf die immense Leistung welche er im Leben erbracht hatte hin. Im Weiteren, dass er dafür auch sehr grosse beachtenswerte Geistimpulse erbracht hat. Karmisch für die Zukunft gesehen, bedeutet dies auch, dass er das nächste Mal auch wieder eine grosse öffentliche Geschichte zu erfüllen hat. Berühmte und Berüchtigte tragen ihr Karma in der Öffentlichkeit ab und werden dafür oft auch angepöbelt. Fünf Gestirne und der Glückspunkt stärken dieses Haus für die nächste Inkarnation. Es bedeutet, dass ihm das nächste Mal auch wieder ein wichtiges Drehbuch in der neuen Inkarnation wartet. Es zeigt dass in seiner Seele bei der nächsten Wiederverkörperung weiter eine kollektive Aufgabe (auch Uranus im Wassermann und im 7. Haus (sozialpolitisches)) wartet, freilich durch welche er gleichzeitig auch seine eigene Seele weiter entwickeln kann. Jupiter (er ist Mitherrscher des 5. Hauses welches im Schützen beginnt) in den Fischen im 9. Haus steht, kann bedeuten, dass er als Kind (Jupiter ist Herrscher des 5. Hauses) das nächste mal im Ausland geboren wird und dass er einen akademischen Weg gehen muss (Dr. Rudolf Steiner wurde als Deutscher in Kraljevica Yu geboren). Dass er wieder einen spirituellen Weg gehen muss. Goethe war Freimaurer, Rudolf Steiner auch. Venus isoliert im 8. Haus im Wassermann heisst, dass er wieder viele Verehrerinnen hat und sich etwas als Unantastbarer abschottet. (Was dann bei Steiner der Fall war) Saturn im 3. Haus sagt aus, dass die gewobenen Gedanken der Vergangenheit als saturnsche Wurzeln und tiefes Wissen in der nächsten Inkarnation sehr besonnen wieder zum Vorschein kommen werden. Es sagt auch dass bildendes Schaffen (Saturn in der Jungfrau im 3. Haus) die Hauptaufgabe in der nächsten saturnsche Wiederverkörperung sein wird (3. Haus = Grundschule, interessant Steiner will keine elitäre Schule, sondern so nah wie möglich bei der Natur Wissen und Schaffen).

 

 

Ist Johann Wolfgang von Goethe mit seiner Seele im Rudolf Steiner wieder inkarniert.

Bild 3 Radix von Rudolf Steiner

Die Aspekte werden hier nicht gedeutet, weil sie mehr sein persönliches Leben und die damit verbundenen Karmageschichten betreffen. Gesucht sind vor allem die karmischen Herkunftshintergründe. Jupiter im 9. Haus im Kindeszeichen Löwe sagt, dass hier eine geistig hoch stehende Seele wieder da ist. Es heisst auch, dass er als Deutscher im Ausland geboren wurde ( Kraljevica Jugoslawien). Siehe dazu Text Todeshoroskop von Goethe. Auch Uranus (ein Urahne) in den Zwillingen im 8. Haus im Hin- und Jenseitshaus, dem Wiederinkarnationshaus sagt aus, dass dies eine alte Seele ist, ein wichtiger Urahne der wieder da ist. Auch die Sonne in den Fischen im 4. Haus sagt aus, dass Steiner wieder in derselben Heimat wie das letzte Mal das Licht (Sonne) der Welt erblickte. Dann die Ballung Merkur, Lilith, Neptun in den Fischen (das was man nur ahnen, aber nicht beweisen kann) sagt, dass ein altes Genie hinter dem Unbewussten der Seele steckt. Durch die 4. und 5. Hausbesetzung zeigt auch dass er eine hohe nationale Bildungsaufgabe mit Kindern hat. Diese Stellungen gaben ihm auch die hohe Empathie, welche der stille und unermüdliche Schaffer alles leisten konnte. Die beiden Fischsonnengenies Einstein und Steiner haben die Welt unsichtbar und fischbescheiden sehr verändert. Steiner ist wohl der grösste Helfer bei Menschen mit Touretsyndrom (Mongoloide, er nahm sich fischig diesen karmischen gestrauchelten Seelen an) den es bis jetzt auf der Erde gab.

Nessus (Naissance) der Wiederinkarnationsplanet im Krebs (Heimat) sagt auch aus, dass hier ein alter Bürger wieder da ist.

Saturn im 10. Haus ohne am Lebensende zu stürzen zeigt wie hoch seine Seele stand und seine Leistungen waren (Unzählige Berühmtheiten sind an dieser Stellung am Lebensende gescheitert).

 

 

Der Radixvergleich spricht eine bedeutende Sprache, dass beide Menschen dieselbe Seele sind.

Ich würde sagen ja. Besonders, wenn man die Horoskope im Synastrie vergleicht. Betrachten wir zuerst mal die Konjunktionen, je mehr es hat wie plausibler ist es, dass es die selbe Seele ist, die wieder da ist. Denn das bedeutet, dass sie an diesen Stellen an einem alten Drehbuch weiter arbeitet.

Es wurden nur kleine Orben genommen. Wir haben hier 10 Konjunktionen wovon 7 mit 0°-3° Orbis. So der Saturn Goethes am ASZ von Rudolf Steiner. Das heisst Steiner arbeitet an seiner eigenen alten Geschichte (Goethes) weiter. Die beiden MK stehen wieder am selben Ort und im selben Zeichen, man führt sein Lebenswerk dort weiter wo man es aufgehört hat. Der Uranus (der Urahne in ihm) steht mit der Venus im 3. Haus. (führt alte Werke oder Schöpfungen, Denkweisen weiter). Der Mond Goethes steht bei der Sonne Steiners, so steht im weiteren der Jupiter Goethes in Konjunktion mit Merkur, Lilith, Neptun. Dann Sonne und Lilith Goethes in Konjunktion mit dem Saturn von Steiner. Faszinierend ist, dass der Neptun Goethes (das Unbewusste, das Verborgene) in Konjunktion mit dem Wiedergeburtsplaneten Nessus im Radix von Steiner im Krebs steht (alte weiter gefahrene Geschichte). Die beiden Sonnen spiegeln sich auf der Achse

Bild 5: Rudolf Steiner

 

 

Rudolf Steiner und das Todesradix von Goethe.

Hier wird das Geburtsradix von Steiner im Synastrie mit dem Todesradix von Goethe verglichen, was die Vermutung bestätigt. Auch hier wurde mit kleinen Orben gearbeitet. Das eigentliche Todeshoroskop sagt aus, wo und wie am Drehbuch in der nächsten Inkarnation weiter gearbeitet werden muss. Die Todeszeit ist leider nicht bekannt. Es wurde Mittag genommen. Da die Häuserstellung und der ASZ doch vieles über das nächste Leben aussagen. Hier die wichtigsten Konjunktionen, Sonne Konjunktion Jupiter, Venus Konjunktion Chiron, Saturn Konjunktion Saturn Neptun im Halbwert und Doppelkonjunktion Aufst. MK und Pholus. Die Dreierstellung beim Tod Pluto Konjunktion Merkur Sonne stehen im Halbwert und Konjunktion mit Neptun Konjunktion Lilith Konjunktion Neptun, Merkur. Sie fallen ins 5. Haus ins Schöpfungshaus, ins Haus des Lebenswerkes von Steiner. Sonne Jupiter, Chiron, Venus im 4. Haus sagen aus, dass er an einer alten geistigen, schöpferischen Geschichte weiter arbeitet. Zürich 21.4.2009 Siegfried Schmid

 

 

 

Astro-Sesam, Gubelstrasse 19, CH - 8050 Zürich
info@astrosesam.ch, Telefon +41 1 315 5999

 besuchen Sie auch ASTROGRATISDIENST - ASTROFORUM - ASTROLEXIKON - CYBWELL - SEARCH WITH GOOGLE - Astrowoche - ASTRODATENBANK - ASTRONEWS